Fachspezifikum Integrative Therapie

Herzlichen Dank für Ihr Interesse am Fachspezifikum Integrative Therapie!

Das Curriculum wird in der Form einer kontinuierlich geführten Ausbildungsgruppe organisiert. Die theoretischen und methodischen Lehrveranstaltungen sind mit der laufenden Selbsterfahrungsgruppe thematisch verwoben. Neben den Lehrveranstaltungen werden selbstorganisierte regionale Literaturstudiengruppen (Kleingruppen) gebildet, in welchen das Erlernte in Theorie und Praxis verfestigt wird. Durch verschiedene Settings sollen die Kompetenzen und Erfahrungen aus den unterschiedlichen Quellberufen und Arbeitssystemen miteinander vernetzen und einen Rahmen dafür bieten, Lerninhalte zu reflektieren und zu üben, sowie einen gegenseitigen Austausch zu ermöglichen.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns gerne unter:

Kommende Lehrgänge:

Lehrgang IT 04 in Wien:

Start: Oktober 2022
Lei
tung: MMag. Natascha Klinka, MSc

Lehrgang IT 05 in Wien:

Start: Frühjahr 2023
Lei
tung: MMag. Stefan Reichel, MSc, BA

Lehrgang IT 06 in Linz:

Start: Herbst 2023
Lei
tung: Peter Wolschlager, MSc, MBA

Nachfolgend finden Sie detaillierte Informationen zu Ausbildung und  Aufnahmeprozedere:

Die Ausbildung zum/zur Integrativen Therapeut:in umfasst 26 Blocklehrveranstaltungen im Ausmaß von insgesamt 580 Stunden (UE)* innerhalb von 7 Semestern.
Diese beinhalten:
  • 12 theoretische und methodische Lehrveranstaltungen im Ausmaß von 300 Stunden 
  • 14 Selbsterfahrungswochenenden im Umfang von 280 Stunden
Zusätzlich sind folgende Ausbildungsteile nachzuweisen:
  • mind. 80 Stunden Einzellehrtherapie
  • 550 Stunden Praktikum
  • 150 Stunden Supervision (30 Stunden Praktikumssupervision und 120 Stunden Supervision im Ausbildungsstatus „Psychotherapeut:in in Ausbildung unter Supervision (i.A.u.S.)“
  • 40 Stunden Literaturstudiengruppe 
  • 30 Stunden Wahlpflichtfächer

    Download Leitfaden zum Aufnahmeverfahren

In das Fachspezifikum Integrative Therapie können nur Personen aufgenommen werden, die nachfolgende Voraussetzungen erfüllen:
  • vollendetes 24. Lebensjahr
  • abgeschlossenes psychotherapeutisches Propädeutikum
  • Nachweis eines entsprechenden Quellberufes oder Zulassungsbescheid lt. österr. Psychotherapiegesetz § 10, Abs. 2

Zudem erfordert die Aufnahme in die Ausbildung für Integrative Therapie drei Auswahlgespräche – eines mit der Ausbildungsleitung der Integrativen Therapie sowie zwei mit weiteren, dafür bestimmten Therapeut:innen.

Download Leitfaden zum Aufnahmeverfahren

Die Anmeldung erfolgt schriftlich. Folgende Unterlagen sind beizulegen:
  • Ausgefüllter Bewerbungsbogen mit Foto
  • Nachweis über das abgeschlossene psychotherapeutische Propädeutikum (Propädeutikumszeugnis) bzw. schriftliche Zusage des Anbieters, dieses 6 Wochen nach Ausbildungsbeginn abzuschließen
  • Nachweis eines entsprechenden Quellenberufes oder Zulassungsbescheid, wenn kein Quellenberuf vorhanden

Nach Erhalt der vollständigen Bewerbungsunterlagen werden Auswahlgespräche vereinbart.

Anmeldung zur Ausbildung:
integrativetherapie@oeagg.at
Information zur Ausbildung:

Mag.a Dr.in Claudia Höfner, Msc
Tel: 0650 / 920 34 55
praxis@claudiahoefner.at

Download Leitfaden zum Aufnahmeverfahren

Zu Beginn der Ausbildung wird mit jeder Teilnehmer*in ein Ausbildungsvertrag abgeschlossen. Dieser regelt die gegenseitigen Rechte und Pflichten sowie die Modalitäten der Ausbildung. Der Ausbildungsvertrag wird nach dem positiv absolvierten Aufnahmeverfahren unterschrieben.

Für die Absolvierung aller Ausbildungsanforderungen ist mit einem Zeitaufwand von 4 bis 5 Jahren zu rechnen. Mit dem Nachweis aller Ausbildungsteile ist der Abschluss der Ausbildung möglich. Die Ausbildung wird mit dem Abschlusskolloquium abgeschlossen. Die Graduierung zu Psychotherapeut:in (Integrative Therapie) erfolgt durch die Fachsektion Integrative Therapie des ÖAGG. Diese ermöglicht die Eintragung in die Österreichische Psychotherapeut:innenliste.

Download Leitfaden zum Aufnahmeverfahren

Ausbildungsleitung: Mag.a Dr.in Claudia Höfner, Msc

 

Kosten

Einheiten* (mind.)

Gesamt (mind.)

AUSBILDUNGSKOSTEN 

 

 

 

Ausbildungsgruppe ÖAGG

 

 

€ 5.500,-

Ausbildungsgruppe BSU

€   85,-

80

€   11.000,-

Lehrtherapie (Einzel)

€   85,-

80

€   6.800,-

Einzelsupervision

€   85,-

mind. 30

€   2.550.-

Gruppensupervision

€   30,-

max. 90

€   2.700.-

Praktikumssupervision

€   30,-

30

€      900,-

Summe

 

 

€ 29.450,-** 

EXTERNE ZUSATZKOSTEN

3 Aufnahmegespräche

€   85,-

3

€      255,-

 Mitgliedschaft ÖAGG

€ 180,- 

Jährlich (4x) 

€      720,-

 ÖH Beitrag


Die Ausbildungskosten beinhalten nicht:
  • Aufenthaltskosten am Seminarort
  • Reisekosten, persönliche Aufwendungen
  • Arbeitsunterlagen, Literatur

* Eine Stunde im Sinne einer Unterrichtseinheit (UE) entspricht im Einzelsetting 50 Minuten, im Gruppensetting 45 Minuten.
** Alle Angaben wurden sorgfältig geprüft. Es kann jedoch keine Gewähr übernommen werden

Ausbildungsort ist der Ort des jeweiligen Lehrganges. Die Veranstaltungsorte für Literaturstudiengruppen, Supervisionen, Einzellehrtherapie und Praktikum richten sich nach den regionalen Gegebenheiten der Teilnehmer:innen.

Universitätslehrgang mit Wahlfach Integrative Therapie

Der Universitätslehrgang Psychotherapie Schwerpunkt Fachspezifikum zielt darauf ab, die Ausbildung zum/zur Psychotherapeut:in in einen universitären Rahmen zu fassen und eng mit der Entwicklung von Kenntnissen und Kompetenzen zu verschränken, die für das Feld der Psychotherapiewissenschaft wesentlich sind. Dazu werden die gesetzlich vorgeschriebenen Elemente der fachspezifischen Psychotherapieausbildung um eine begleitende wissenschaftliche Reflexion und Kernbereiche der Psychotherapieforschung ergänzt.

Der Universitätslehrgang verfolgt also ein doppeltes Ziel: Seine Absolvent:innen sollen einerseits die Berufsberechtigung zur eigenständigen Tätigkeit als Psychotherapeut:in erlangen können und anderseits jene Voraussetzungen erwerben, die es ermöglichen, das Feld der Psychotherapiewissenschaft später eigenständig mitzugestalten bzw. weiterzuentwickeln. Der Universitätslehrgang stellt damit einen wesentlichen Beitrag zur Professionalisierung der Psychotherapie als akademischem Gesundheitsberuf dar.

Lehr- und Forschungsambulanz (pta)

Der ÖAGG hat seit 2015 eine psychotherapeutische Ambulanz, die einerseits Gruppentherapie als auch Einzel-, Paar- und Familientherapie anbietet. Die Gruppentherapie ist durch eine Kooperation mit der Wiener Gebietskrankenkasse kostenlos, die Kosten der Einzel-, Paar- und Familientherapie werden abhängig vom Einkommen der Patient:innen festgelegt.

Den Ausbildungskandidat:innen des Fachspezifikums Integrative Therapie bietet diese Ambulanz folgende Möglichkeiten:

  • Absolvierung eines Praktikums im Rahmen des Fachspezifikums
  • Psychotherapeutische Arbeit unter Supervision im Rahmen der 600 Stunden eigenständige Tätigkeit, die im Fachspezifikum gefordert wird

Sollten Sie Interesse an einem Praktikum oder der Mitarbeit im Rahmen ihrer psychotherapeutischen Arbeit unter Supervision haben, wenden Sie sich bitte an: