Psy-Diplome ÖÄK

Die Psy-Diplome der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) sind eine Weiterbildung für Ärzt:innen für Allgemeinmedizin und Fachärzt:innen aller Sonderfächer.

Downloads, Informationen

Sehen Sie sich als Einstimmung in die Weiterbildung unser allgemeines Informationsvideo an!

Achtung: Termine im Video sind nicht mehr aktuell. Aktuelle Termine finden Sie ebenso wie andere Videos und entsprechende Infoblätter bei den Informationen zu den einzelnen Diplomen.

Die drei Weiterbildungsmodule bauen aufeinander auf. Die Ärzt:innen des Psy-Diplom-Lehrausschusses gewährleisten die Entsprechung der Diplomrichtlinie der ÖÄK.

Psychosoziale Medizin (Psy1)

Weiterbildung für Ärzt:innen für Allgemeinmedizin und Fachärzt:innen aller Sonderfächer.

Im Medizinstudium wurde die ärztliche Gesprächsführung vermittelt. Aufbauend auf diesen Kenntnissen werden ergänzend die spezifischen, therapeutischen Fähigkeiten und Fertigkeiten im Bereich der Arzt-Patient-Kommunikation und des ärztlichen Gesprächs erweitert.

Die Weiterbildung folgt dem derzeit gültigen bio-psycho-sozialen Wissenschaftsmodell von Gesundheit und Krankheit und dem Ziel, eine bio-psycho-sozio-ökologische ärztliche Haltung zu vertiefen und differenzierte Kenntnisse zu vermitteln.

Die Absolvierung von Psy1 ist die Voraussetzung für die Weiterbildung zu den Diplomen Psychosomatische Medizin (Psy2) und Psychotherapeutische Medizin (Psy3), um schließlich die Kompetenz ärztlicher Psychotherapie zu erwerben.

Mit dem Weiterbildungs-Diplom Psy1 erwerben Ärzt:innen:
  • Grundlagen der patient:innenzentrierten Gesprächsführung
  • Basiskompetenz in der therapeutischen Beziehungsgestaltung, unter Berücksichtigung besonderer Herausforderungen
  • Grundkenntnisse in der Anwendung einer „narrative based medicine“, ergänzend zu einer „evidence based medicine“
Ärzt:innen für Allgemeinmedizin und Fachärzt:innen aller Sonderfächer.
  • Voraussetzung für den Theorieteil ist die Eintragung in der Ärzteliste
  • Voraussetzung für die Balint-/Supervisionsgruppe und das Training der ärztlichen Gesprächsführung sowie deren praktische Umsetzung ist die Eintragung in der Ärzteliste und die praktische ärztliche Tätigkeit

Der Psy1-Weiterbildungslehrgang 2021 war ein Erfolg.

Der nächste Lehrgang startet im März 2023.

Block 1 und 2:23.03. bis 26.03. 2023 (Donnerstag bis Sonntag)
Block 3:29.04. bis 30.04. 2023 (Samstag und Sonntag)
Block 4:17.06. bis 18.06. 2023 (Samstag und Sonntag)

Naturhotel Steinschalerhof
Warth 20, 3203 Rabenstein

Telefon: +43 2722 2281
E-Mail: office@steinschaler.at
Website: www.steinschaler.at

Ein Seminar- und Naturhotel direkt an der Mariazellerbahn mit preisgünstigem Pauschalkontingent für Teilnehmer:innen.

Die Zimmer sind direkt beim Seminarhotel selbst zu buchen.

Die Lehrinhalte entsprechen der Diplomrichtlinie der ÖÄK (für Psy1).
Im Rahmen der Weiterbildungsblocks zu absolvieren:

Theorie: 40 UE

  • Ärzt:in-Patient:in-Beziehung
  • Bio-psycho-sozio-ökologisches Gesundheits- und Krankheitsmodell
  • Diagnostisches und therapeutisches ärztliches Gespräch mit praktischen Übungen
  • Die problematische Ärzt:in-Patient:in-Beziehung bei körperlichen Erkrankungen: psychosomatische und somatopsychische Störungen
  • Die problematische Ärzt:in-Patient:in-Beziehung bei „organgesunden“ Kranken: psychische und somatoforme (funktionelle) Störungen
  • Gesetzliche Grundlagen
  • Langzeitbetreuung und palliativ orientierte Betreuung
  • Psychosoziale Beratungs- und Behandlungswege

Ärztliche Gesprächsführung: 10 UE

Balintgruppe, Supervision und Reflexion der ärztlichen Gesprächsführung: 30 UE

Zusätzlich zu den Weiterbildungsblocks zu absolvieren:

Behandlungsjournal: 100 UE

  • Dokumentation der Praxis der ärztlichen Tätigkeit mit Patient:innen unter psychosozialen Aspekten

Balintgruppe: 10 UE

  • Kontinuierliche Balintgruppenarbeit

Die Leitung der Balintgruppe erfordert die Qualifikation zur Balintgruppenleitung im Gesundheitswesen (Österreichische Balintgesellschaft)

Abschluss der Weiterbildung:

Colloquium über Theorie und Methodik der Psychosozialen Medizin 

Mit dem Abschlusszeugnis kann bei der „Österreichischen Akademie der Ärzte“ das schilderfähige ÖÄK-Diplom „Psychosoziale Medizin“ eingereicht werden.

:

€ 1.450,-

Zuzügliche Kosten für nachzuweisende 10 UE kontinuierliche Balintgruppe.

Für jedes abgeschlossene Modul werden ÖÄK-DFP-Punkte gebucht.

Die Kosten für das Seminarhotel (Vollpension und Tagungspauschale) sind vor Ort zu begleichen und abhängig von der Anzahl der Nächtigungen.

Die Preiskalkulation für die Seminarpauschalen des Steinschalerhofes im Jahr 2023 ist inflationsbedingt erst ab Herbst 2022 möglich.

Auf die gesamte Weiterbildung verteilt gerechnet konnte man bisher überschlagsmäßig einen durchschnittlichen Richtwert von cirka 175 Euro pro Block kalkulieren. Details erfragen Sie bitte direkt beim Seminarhotel.

Dr. med. univ. Norbert Wißgott, MSc
Südhangstraße 15, 3910 Zwettl

Website: www.dr.wissgott.at
Telefon: +43 2822 20 705 und +43 676 33 64 818
E-Mail: psychosomatik@wissgott.at 

Österreichischer Arbeitskreis für Gruppentherapie und Gruppendynamik (ÖAGG)

Lenaugasse 3, 1080 Wien

E-Mail: psy-diplome@oeagg.at

Besuchen Sie Psy1 auf Facebook

Downloads, Informationen

Achtung!

Termine im Video sind nicht mehr aktuell. Aktuelle Termine finden Sie unter „Termine“.

Psychosomatische Medizin (Psy2)

Weiterbildung für Ärzt:innen für Allgemeinmedizin und Fachärzt:innen aller Sonderfächer mit absolviertem Psy1-Diplom.

Mit dem klinischen Fachgebiet Psychosomatische Medizin wird eine Spezialdisziplin benannt, die sich wissenschaftlich und in ihrem Versorgungsauftrag mit jenen Krankheitsbildern befasst, bei denen es für eine erfolgreiche Behandlung Voraussetzung ist, ihre Genese und Aufrechterhaltung der Symptomatik unter bio-psycho-sozialen, kulturellen und ökologischen Zusammenhängen und Wechselwirkungen zu begreifen.
Die subjektiv, individuell erlebte Lebenswelt des betroffenen Menschen, seine körperlich-leiblichen Beschwerden und seine soziale Einbindung werden als beeinflussbare Prozesse komplexer dynamischer Systeme erkannt.
Psychosomatische Medizin berücksichtigt die subjektive und objektive Seite von Gesundsein und Kranksein sowie das Beziehungserleben und Beziehungsgestalten des Menschen über seine gesamte Lebensspanne hin und ist damit relevant für die Förderung der Selbstheilung.
Psychosomatische Medizin ist sowohl fachspezifisch als auch fächerübergreifend angelegt. Auf der Basis psychosomatischer Haltung werden Differentialdiagnosen und Therapiepläne erstellt. Psychosomatische Medizin umfasst die Gesundheitsförderung, die Prävention, die kurative und rehabilitative Medizin.

Aufbauend auf dem ÖÄK-Diplom Psychosoziale Medizin (Psy1) wird die Befähigung zur ärztlich-psychosomatischen Behandlung erworben. Diese Behandlung unterscheidet sich in der Qualität von der ärztlichen Beratung und dem Basisgespräch. Die psychosomatische Behandlung umfasst die psychosomatische, bio-psycho-sozio-ökologische Diagnosestellung und die differentielle Indikationsstellung zu einer Therapie.

Im Sinne einer integrativen Behandlung werden, je nach Erfordernissen der aktuellen Krankheitssituation, das Erkennen und Verstehen von Gefühlen in den Blick gerückt, weiters der professionelle Umgang mit der Gefühlsbeziehung zwischen Ärzt:in und Patient:in. Das Erlernen einer Entspannungstechnik für die Anwendung in der Behandlung von Patient:innen und das Erlernen von psychosomatischer Einzel- wie Gruppentherapie wird vermittelt.

Ärzt:innen für Allgemeinmedizin und Fachärzt:innen aller Sonderfächer.

Voraussetzung für den Theorieteil ist die Eintragung in der Ärzteliste und die Anerkennung des ÖÄK-Diploms Psychosoziale Medizin (Psy1).

Für Fachärzt:innen für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin ist das ÖÄK-Diplom Psychosoziale Medizin (Psy1) nicht erforderlich.

Voraussetzung für die Balint-/Supervisionsgruppe und das Training der ärztlichen Gesprächsführung sowie deren praktische Umsetzung ist die Eintragung in der Ärzteliste und die praktische ärztliche Tätigkeit.

Der seit November 2021 laufende Psy2-Weiterbildungslehrgang endet im Februar 2023.

Die nächste Psy2-Weiterbildung beginnt am 5. Oktober 2023.

2023
  • Block 1: Do 05.10. bis Fr 06.10.2023
  • Block 2: Sa 07.10. bis So 08.10.2023
  • Block 3: Sa 11.11. bis So 12.11.2023
  • Block 4: Sa 16.12. bis So 17.12.2023
2024
  • Block 5: Sa 27.01.bis So 28.01.2024
  • Block 6: Sa 17.02. bis So 18.02.2024
  • Block 7: Sa 06.04. bis So 07.04.2024
  • Block 8: Sa 04.05. bis So 05.05.2024
  • Block 9: Sa 15.06. bis So 16.06.2024

Naturhotel Steinschalerhof
Warth 20, 3203 Rabenstein

Telefon: +43 2722 2281
E-Mail: office@steinschaler.at
Website: www.steinschaler.at

Ein Seminar- und Naturhotel direkt an der Mariazellerbahn mit preisgünstigem Pauschalkontingent für Teilnehmer:innen.

Die Zimmer sind direkt beim Seminarhotel selbst zu buchen.

Die Lehrinhalte entsprechen der Diplomrichtlinie der ÖÄK (für Psy2).

Theorie: 80 UE

  • Grundlagen der Psychosomatischen Medizin
  • Grundlagen seelischer Funktionen (Affekte, Lernen, Gedächtnis, Krankheitsverhalten und Krankheitsbewältigung, Persönlichkeit, Compliance u. a.)
  • Diagnose und Therapie psychosomatischer Störungen über die Lebensspanne, im Kindes-/Jugendalter, im Erwachsenenalter und im Alter
  • Entwicklung und Krisen in der Lebensspanne
  • Grundlagen der ärztlich-psychotherapeutischen Behandlungsmethoden
  • Grundlagen der Psychopharmakotherapie
  • Krisenintervention und Krisenbetreuung in der ärztlichen Praxis
  • Ärztliche Ethik und Philosophie
  • Grundlagen der interdisziplinären Kooperation
  • Grundlagen der Sexualmedizin und der geschlechtsspezifischen Aspekte in der Psychosomatischen Medizin

Selbsterfahrung und Vermittlung praktisch psychosomatischer Fertigkeiten: 400 UE

  • Vermittlung praktischer Fertigkeiten und Selbsterfahrung (100 UE)
  • Ärztliche Tätigkeit mit Patient:innen unter psychosomatischen Aspekten – Behandlungsjournal (200 UE) *
  • selbst organisierte Balintgruppe (80 UE) **
  • Entspannungsseminar (20 UE) **

* Die Dokumentation in einem Behandlungsjournal über 200 Stunden Patient*innen-Behandlungen hilft den Ärzt:innen, theoretisches und praktisches Wissen im Selbststudium zu vertiefen und zu üben.

Die Ärzt:innen können die ärztliche Tätigkeit mit Patient*innen unter psychosomatischen Aspekten (200 UE) im Ausmaß von maximal 150 UE durch begleitende Beobachtung in psychosomatischen und/oder psychotherapeutischen Abteilungen, -Ambulanzen und Lehrpraxen absolvieren. Eine begleitende Beobachtung (1 UE) entspricht 5 Eintragungen im Behandlungsjournal.

** Zusätzlich zu den Seminarblöcken sind zur Erreichung des Psy2-Diploms zu erbringen:

  • Kontinuierliche Balintgruppe: 80 UE
    Die Leitung der Balintgruppe erfordert die Qualifikation zur Balintgruppenleitung im Gesundheitswesen (Österreichische Balintgesellschaft)
  • Erlernen einer Entspannungstechnik wie Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung nach E. Jacobson, Integrative Differenzielle Regulation, mindestens 20 UE
€ 3.150,-

Zuzügliche Kosten für nachzuweisende 80 UE kontinuierliche Balintgruppe und 20 UE Entspannungsseminar.

Ein Mitgliedsbeitrag von 180 Euro pro Jahr ist an den ÖAGG zu bezahlen.

Die Kosten für das Seminarhotel (Vollpension und Tagungspauschale) sind vor Ort zu begleichen und abhängig von der Anzahl der Nächtigungen.

Die Preiskalkulation für die Seminarpauschalen des Steinschalerhofes im Jahr 2023 ist inflationsbedingt erst ab Herbst 2022 möglich.

Auf die gesamte Weiterbildung verteilt gerechnet konnte man bisher überschlagsmäßig einen durchschnittlichen Richtwert von cirka 175 Euro pro Block kalkulieren. Details erfragen Sie bitte direkt beim Seminarhotel.

  • Schriftliche Abschlussarbeit: Falldarstellung, mindestens 4000 Wörter
  • Mündliche Fachprüfung über die Unterrichtsfächer Identitätsentwicklung in der psychosomatischen Krankenbehandlung, Theorie, Methodik und Praxeologie

Mit dem Abschlusszeugnis kann bei der „Österreichischen Akademie der Ärzte“ das schilderfähige ÖÄK-Diplom „Psychosomatische Medizin“ eingereicht werden.

Bei den bis 2024 geltenden Übergangsbestimmungen kann mit diesem Diplom auch die „Spezialisierung in fachspezifischer Psychosomatischer Medizin“ bei der ÖÄK beantragt werden.

Dr.in med. univ. Claudia Brechtelsbauer, MSc
Goldschlagstraße 61/1, 1150 Wien

Telefon: +43 699 11 412 961
E-Mail: gratlclaudia@gmx.at

Österreichischer Arbeitskreis für Gruppentherapie und Gruppendynamik (ÖAGG)

Lenaugasse 3, 1080 Wien

E-Mail: psy-diplome@oeagg.at

Besuchen Sie Psy2 auf Facebook

Downloads, Informationen

Achtung!

Termine im Video sind nicht mehr aktuell. Aktuelle Termine finden Sie unter „Termine“.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Psychotherapeutische Medizin (Psy3)

Weiterbildung für Ärzt:innen für Allgemeinmedizin und Fachärzt:innen aller Sonderfächer mit absolviertem Psy2-Diplom.

Die Weiterbildung in Psychotherapeutischer Medizin (Psy 3) basiert auf ärztlicher Ausbildung, beruflicher Identität und Erfahrung sowie auf der Weiterbildung in psychosozialer und psychosomatischer Medizin. Sie führt zur vollen psychotherapeutischen Kompetenz auf Basis des Ärztegesetzes.

Hauptfach des Psy 3-Lehrgangs ist Integrative Therapie, ein methodenintegrierendes Verfahren, das in unterschiedlichen therapeutischen Traditionen verwurzelt ist und diese auf konsistente Weise miteinander verbindet.

Ärzt:innen für Allgemeinmedizin und Fachärzt:innen aller Sonderfächer, auch in Ausbildung.

Voraussetzung für den Theorieteil ist die Eintragung in die Ärzteliste und das „ÖÄK-Diplom Psychosomatische Medizin“ (Psy2)

Die Termine des aktuell laufenden Lehrganges (Änderungen vorbehalten):

2021

2022

2023

2024

 

13.-16.01.2022

12.-15.01.2023

11.-14.01.2024

24.-26.09.2021  

10.-13.03.2022

09.-12.03.2023

14.-17.03.2024

04.-07.11.2021

12.-15.05.2022

11.-14.05.2023

Mai 2024

 

22.-25.09.2022

21.-24.09.2023

 
 

17.-20.11.2022

16.-19.11.2023

 

Der nächste Psy3-Lehrgang startet voraussichtlich im Herbst 2024.

Naturhotel Steinschalerhof
Warth 20, 3203 Rabenstein

Telefon: +43 2722 2281
E-Mail: office@steinschaler.at
Website: www.steinschaler.at

Ein Seminar- und Naturhotel direkt an der Mariazellerbahn mit preisgünstigem Pauschalkontingent für Teilnehmer:innen.

Die Kosten für Vollpension und Tagungspauschale sind vor Ort zu begleichen. Die Zimmer sind direkt beim Seminarhotel selbst zu buchen.

Die Lehrinhalte entsprechen der Diplomrichtlinie der ÖÄK (für Psy3).
  • 45 UE Allgemeine und basale Theorie
  • 25 UE Literaturstudium
  • 150 UE Hauptfach Integrative Therapie (Theorie und Methodik)
  • 80 UE Zusatz- und Ergänzungsfächer
  • 180 UE Selbsterfahrung und Vermittlung praktisch psychotherapeutischer Fertigkeiten im Hauptfach in Gruppenselbsterfahrung
  • 600 UE Ärztliche Tätigkeit unter psychotherapeutischen Gesichtspunkten
  • 100 UE Balintarbeit (40 UE im Curriculum, 60 UE extern beizubringen)
  • 600 UE Praxis psychotherapeutische Medizin
  • 120 UE Supervision der Psychotherapie
€ 7.800,- 

(€ 1.300.- pro Semester) zuzüglich Kosten für extern nachzuweisende
60 UE kontinuierliche Balintgruppe, 50 UE Lehrtherapie, 30 UE Einzelsupervision und
90 UE Gruppensupervision.

Ein Mitgliedsbeitrag von 180 Euro pro Jahr ist an den ÖAGG zu bezahlen.

Die Tagungspauschale für das Seminarhotel ist jeweils vor Ort zu begleichen.

Informationen dazu erhalten Sie direkt beim Steinschalerhof.

Der Abschluss dieser Diplom-Weiterbildung wird durch ein positive absolviertes mündliches Abschlusskolloquium und eine schriftliche Darstellung eigenständiger psychotherapeutischer Arbeit erreicht.

Dr.in med. Maria Theresia Rohrhofer
Ärztin für Allgemeinmedizin, FÄ für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin

Kopalgasse 7, A-1110 Wien
E-Mail: rohrhofer@rohrhofer.eu
Telefon: +43 664-3805228

Österreichischer Arbeitskreis für Gruppentherapie und Gruppendynamik (ÖAGG)

Lenaugasse 3, 1080 Wien

E-Mail: rohrhofer@rohrhofer.eu

Besuchen Sie Psy3 auf Facebook

Downloads, Informationen

Achtung!

Termine im Video sind nicht mehr aktuell. Aktuelle Termine finden Sie unter „Termine“.

Psy-Diplom-Lehrausschuss/Kontakt